Delicardo Foodcards

Wer hat als Betroffener nicht schon mal so eine Situation erlebt?

 

Wenn man Auswärts isst, in einem Hotel übernachtet oder auf Reisen ist, immer wenn es um das Thema Essen geht, hat man als Mensch mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit Probleme. Man muss den Kellner, Rezeptionisten, Koch ausfragen, was in den einzelnen Gerichten enthalten ist und erklären, was man Alles nicht essen darf und Warum und darum bitten, dass diese oder jene Zutat weggelassen wird.

Das ist nicht nur lästig und oft unangenehm, sondern kostet auch viel Zeit und kann, vor allem auf Reisen, schon allein an der Sprachbarriere scheitern.
Doch für solche und ähnliche Situationen gibt es einen kleinen und praktischen Helfer, den man immer bei sich tragen kann, die: Delicardo Foodcards!




www.Delicardo.de

Gerade einmal so groß wie eine Visitenkarte, erklären diese Karten kurz und knapp anderen alles wichtige zur eigenen Unverträglichkeit. Sie beschreiben, welche Lebensmittel man essen darf und welche nicht und bieten sogar Platz für Notizen.

 

 

Egal ob man auf Laktose, Gluten, Fructose oder Histamin reagiert, eine Nahrungsmitelallergie hat, Milcheiweiß oder Eier nicht verträgt, man Vegan lebt oder die deklarationspflichtigen Lebensmittelallergene meiden muss, alle dies und noch viel mehr kann auf den Foodcards untergebracht werden.

 

Die Foodcards gibt es vorgefertigt für die wichtigsten Unverträglichkeiten, Allergien und Essgewohnheiten, also für Histaminintoleranz, Zöliakie, Laktoseintoleranz und Fructoseintoleranz, viele Lebensmittelallergien, sowie für Lebensweisen, wie etwa vegane Ernährung. bereits vorgefertigt.

Dank des handlichen Visitenkartenformats sind sie wirklich praktisch und können immer und überall hin mitgenommen werden. Ob ins Restaurant, ins Hotel oder in den Kindergarten, die Schule oder zu Verwandten, aber auch nützlich bei Festen und Partys.

 

 

Aufgrund der Tatsache, dass die Foodcards in 20 Sprachen verfügbar sind, eignet sie sich perfekt zum Mitnehmen ins Ausland, so dass einer verträglichen Reise und einem schönen Urlaub nichts im Wege steht.
 

 

Aber ein Punkt macht die Foodcards ganz besonders:

Sie können individuell kombiniert und an die eigene, persönliche Situation angepasst werden.

 

Wenn Sie also nicht nur eine, sondern mehrere Unverträglichkeiten haben, oder noch zusätzlich an Allergien leiden, können Sie sich Ihre individuelle Foodcard selbst erstellen, auf der dann all das aufgeführt ist, was Sie essen dürfen und was nicht.

 

Diese Karten machen das Leben mit einer Nahrungsmittelintoleranz leichter und geben Sicherheit, wenn man unterwegs ist und sein Essen nicht selbst zubereiten kann.

Eine praktische Sache!